Open Password - Montag, den 8. Juli 2019

# 588

Plattformen – Europa – USA – China – Elisabeth Simon – Brits – Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft - José van Dijck – Local Level -Zivilgesellschaftliche Plattformen – Public Private Partnerships – Entwicklungsländer – Brain Drain – Microsoft - Energieverbrauch - MSCI - Climate Change Indexes - LGBTQ´s - Numerator - D&B - Mismanagement - Amazon - Patents - Drones - Ethics AI - Oxford University - Stephen A. Scharzman - Oxford University - Leadership Essentials - Blessing White - GP Strategies - Thought River - Lexible - Steilvorlagen für den Unternehmenserfolg - Buchmesse - Business Club

 

Steilvorlagen für den Unternehmenserfolg

Erstmalig Bestandteil des
„Business Clubs“
auf der Buchmesse

Die Buchmesse-Veranstaltung „Steilvorlagen für den Unternehmenserfolg“ für die Zielgruppe „Information Professionals“ ist erstmals Bestandteils des „Business Clubs“, des Premium-Angebots der Buchmesse, geworden. Der „Business Club“ zielt auf „hochkarätige Sprecher und internationale Entscheider“. Mit der Dauerkarte zum „Business Club“ wird gleichzeitig der Zugang zur „Steilvorlagen“-Veranstaltung erlangt.

 

Plattformen

Europäische Chancen:
Zivilgesellschaftliche Plattformen

auf lokaler Ebene

Brauchen wir wirklich alle diese Daten?

Von Elisabeth Simon

Wiederholt überlegte ich in den letzten Monaten, wo die zahlreichen vor dem Brexit aus Großbritannien geflüchteten Berliner Neubürger geblieben sind, über die die Medien so viel berichteten. In S-Bahnen und U-Bahnen kann man alles hören, Türkisch, Portugiesisch, auch Russisch, aber selten Englisch und fast kein Deutsch.

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin hatte zu einer Veranstaltung mit der Wissenschaftlerin José van Dijck im neu gestalteten Säälchen eingeladen. Am Wasser gelegen ist dies einer der letzten romantischen Refugien Berlins nahe der Oberbaumbrücke. Und siehe da, man meinte bei einem der  zahlreichen britischen Veranstaltungen der letzten Jahrzehnte mitten in der Kultur des Vereinigten Königreichs gelandet zu sein: große Hitze, eine gut gelaunte Menge, eine belagerte Bar, eine freundliche Athmosphäre allerorten, Küsschen hier und Küsschen da und eine kompetente Beteiligung an den Diskussionen, im gestressten Berlin die Hitze vielleicht ausgenommen alles andere als eine Selbstverständlichkeit.

Das Alexander vom Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft betreibt interdisziplinäre Forschung für Künstliche Intelligenz, Datenschutz, digitales Wissen und Innovationen - ein Ansatz, dessen Notwendigkeit immer größer wird, da zwar die Orakel über eine sich radikal verändernde Umwelt täglich auf das Publikum prasseln, aber konkretere Vorstellungen ausbleiben und am Ende alles im Vagen bleibt. Das gilt nicht nur für uns Bundesbürger, sondern auch für die Regierenden.

Der Vortrag von José van Dijck an basierte auf einem Forschungsprojekt und einer mit zwei weiteren Autoren verfassten Publikation zu den Ergebnissen. Sie stellte die großen Plattformen der USA und Chinas gegenüber, die einander trotz ihrer unterschiedlichen Betreiber und Stakeholder (in den USA: ein weitgehend unregulierter Markt - China: undenkbar, dass der Staat nicht das letzte Wort hätte) stark ähneln: wenige dominierende Plattformen – Hunderte von Millionen Menschen, die diese Plattformen nutzen – ähnliche Verfahren, um sich die Konkurrenz vom Leib zu halten und unerwünschte Mails zu eliminieren, wobei allerdings die Beweggründe sehr verschieden sind.

Europa erscheint demnach als ein abgehängter Kontinent und dies nicht nur beim Angebot, sondern auch angesichts einer geringeren Nutzung. Allerdings kann sich dieser augenscheinliche Nachteil in Zukunft als Vorteil erweisen, weil die großen Plattformen zwar ihre nationale und zum Teil globale Präsenz ausbauten, den „Local Level“ aber vergleichsweise vernachlässigten, außer dass sie lokale Provider in ihrem Kernland nicht hochkommen ließen. Hingegen könnte sich in Europa eine Plattformwelt der Zivilgesellschaft etablieren, deren Betreiber Verantwortung für ihre Gemeinde oder ihre Region zeigen und die Macht unter sich aufteilen würden.

Wie würde sich das Verhältnis zwischen den Agenturen der Zivilgesellschaft und der regionalen Wirtschaft gestalten, wurde die Referentin gefragt. Sollte man Private-Public-Partnerships installieren? Frau van Dijck sah diese Konstruktionen kritisch: Solche Verbindungen mündeten immer in der Privatisierung und entzögen sich zivilgesellschaftlicher Kontrolle. Das negative Image von Public-Private-Partnerships sei demnach berechtigt. Erfahrungen besonders aus Entwicklungsländern zeigten, dass es auch zu einer Aushöhlung der Zivilgesellschaft durch einen Brain drain in Richtung Privatwirtschaft kommen könne.

Die Referentin schloss mit der Information, dass Mikrosoft für die Speicherung seiner Daten ein Areal in der Nähe von Amsterdam nutzen will. Dieses wird so viel Energie benötigen wie die Hauptstadt der Niederlande. Brauchen wir wirklich alle diese Daten, war die abschließende Frage.

 

Indizes zum Klimawandel für Investoren

MSCI Inc. announces the expansion of its range of climate indexes to help investors navigate and measure the investment opportunities and risks associated with the transition to a low carbon economy. The new MSCI Climate Change Indexes are part of a holistic toolkit to help investors build more climate resilient portfolios and integrate climate risk considerations in their global equity investment process, through a simple, rules-based reweighting methodology. '

Personalisierte Angebote für die LGBTQs. Consumer insight specialist Numerator has expanded its Premium People Groups to include new categories including LGBTQ+; 'unique groups' such as caregivers and military families; category specific insight like social drinkers; and smaller subsets such as sports fans by team.

Kundenverluste durch Missmanagement. A new report from Dun & Bradstreetreveals businesses are missing revenue opportunities and losing customers due to bad data practices. Almost 20 percent of businesses have lost a customer due to using incomplete or inaccurate information about them, with a further 15 percent saying they failed to sign a new contract with a customer for the same reason. 

Patente für Drohnenversand und Versandüberwachung. The United States Patent and Trademark Office has issued a statement saying that Amazon.com Inc. has been granted a patent to capitalize its drones not only for delivering packages to customers, but also to proffer surveillance as a service to its customer-base.

Größtes Sponsoring für Ethik der Künstlichen Intelligenz. American billionaire Stephen A Scharzman has made the largest donation ever recorded to a British academic institute of GBP150m to set up a department to study the ethics of AI at Oxford University. The new centre will bear the name of the co-founder of the private equity firm, Blackstone. 

Digitalisierte „Leadership Essentials“. Global performance improvement solutions provider GP Strategies Corporation has launched a new digitally-enabled leadership development experience called Leadership Essentials. Developed by BlessingWhite, a division of GP Strategies, Leadership Essentials combines a digital learning journey with human connection. This comprehensive program provides learners with a leadership coach to support and guide, a moderator to champion learner engagement, a community of learners to share and collaborate with, and opportunities to enhance learning using coaching circles, virtual instructor-led training, and classroom experiences. 

Vier Millionen Dokumente, um Verträge zu interpretieren. ThoughtRiver, a provider of intelligent pre-screening solutions, has launched ‘Lexible’, a new legal language intended to save millions of working hours every year for global businesses by standardising the interpretation and review of contracts. Lexible represents more than 200,000 hours of expert analysis across 4,000,000 legal documents. This has created a dictionary of reference terms, expressed as simple, universal legal questions crafted by a team of lawyers. This provides a clear picture of the details of any contract, combining Machine Learning with human legal intelligence to produce recommendations in plain English that anyone can understand.

 

Open Password

Forum und Nachrichten
für die Informationsbranche
im deutschsprachigen Raum

Neue Ausgaben von Open Password erscheinen viermal in der Woche.

Wer den E-Mai-Service kostenfrei abonnieren möchte - bitte unter www.password-online.de eintragen.

Die aktuelle Ausgabe von Open Password ist unmittelbar nach ihrem Erscheinen im Web abzurufen. www.password-online.de/push-dienst-archiv/. Das gilt auch für alle früher erschienenen Ausgaben.

International Co-operation Partner:
Outsell (London)
Business Industry Information Association/BIIA (Hongkong)

---