Open Password - Dienstag, den 29. Januar 2019


# 503

Vietnamese-German University (VGU) – Erda Lapp – Universitätsbibliothek – Ruhr-Universität Bochum - Tri Nguyen Thi Kim – Vietnam – Open Access – Information Literacy – OJS – OMP – Grüner OA-Weg – Goldener OA-Weg – Predatory Journals – Institutional Repository – Hochschulbibliographie - Philip Hallinger - Credtireform Rating - European Central Bank - ECAF - Standard & Poor - Moody - Fitch - DGI - FIZ Karlsruhe - Search Service - Encyclopaedia Britannica - Video Storytelling - ProQuest - ProQuest One - Conde Nast - New Yorker - Vanity Fair - Wired - Buzz Feed - Jonah Paretti

 

Vietnamese-German University (VGU)

Open Access und Information Literacy
in Vietnam

Von Erda Lapp, Direktorin der Universitätsbibliothek der Ruhr-Universität Bochum

Workshop zu Open Access und Information Literacy an der Vietnamese-German University (VGU).Am Anfang stand eine Anfrage der Bibliotheksdirektorin der VGU Tri Nguyen Thi Kim. An der 2008 gegründeten Vietnamese German University in Thu Dau Mot City in der Nähe von Ho Chi Minh City unterrichten fünf Professoren der Ruhr-Universität Ingenieurwissenschaften, und die VGU möchte auf Zeitschriften und Datenbanken der RUB zugreifen. Ich habe ihr erklärt, dass solches aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich sei, aber es gäbe die Open-Access-Initiative. Und ich habe sie nach Bochum eingeladen, damit sie kennenlernt, wie sich die UB Bochum dafür engagiert: Publikationsfonds, Institutional Repository, mehrere indexierte Zeitschriften auf den OA-Plattformen OJS und OMP und nicht zuletzt, wie man OA-Informationen findet. Als Tri Kim die UB Bochum im April 2018 besuchte, hat sie alle Informationen begierig aufgesogen und mich am Ende ihres Aufenthaltes gefragt, ob ich bereit wäre, das, was sie in Bochum gelernt hat, vor einem größeren Kreis von Bibliothekaren und Wissenschaftlern in Vietnam vorzustellen.

Für den Workshop wählten wir die erste Januarwoche aus, weil diese sowohl in Bochum als auch an der VGU noch eine Orientierungswoche für das neue Jahr ist.  Zur Vorbereitung habe ich Präsentationen erarbeitet und nach Vietnam geschickt, die Tri Kim für die Kollegen, die nicht gut Englisch können, übersetzt hat. In den Modulen ging es um die Fragen, was Open Access ist, welche Bedeutung es weltweit hat und welche Rolle Bibliotheken in dieser Initiative spielen. Ich habe mich vor allem auf den „Grünen OA-Weg“ konzentriert, weil ich aus Erfahrung weiß, dass der Zugriff auf wichtige Informationen für Bibliotheken mit weniger guter finanzieller Ausstattung (dazu gehört auch die UB Bochum) besonders wichtig ist. Ein Modul war den Predatory Journals gewidmet und wie man sie – mit Hilfe der Bibliothek – umgehen kann. Ein weiteres Modul über Creative Commons Licences stieß ebenfalls auf großes Interesse.

Aber auch den „Goldenen OA-Weg“ habe ich erklärt, und welche Vorteile für die weltweite Forschung mit ihm entstehen. Ich habe empfohlen, ein Institutional Repository einzurichten und die Veröffentlichungen von Forschern der eigenen Hochschule ein zweites Mal hier zu veröffentlichen und die Möglichkeit hierzu mit dem Verlag auszuhandeln. Auch auf die Bedeutung einer Hochschulbibliographie im Zusammenhang mit Open Access habe ich hingewiesen. Die VGU plant, auch auf dem „Goldenen Weg“ zu veröffentlichen und dafür die Mittel bereitzustellen.

Die VGU ist derzeit auf einem Gelände mit einer anderen Universität untergebracht und alle Räume machen einen sehr gepflegten Eindruck, ein neuer futuristischer Campus mit einer mehrstöckigen Bibliothek befindet sich in Planung. An meinem letzten Tag in Vietnam bin ich mit der Belegschaft der Universität ans Meer gefahren und hatte die Gelegenheit, mit den Mitarbeitern der VGU an einem Workshop über Change Management teilzunehmen, der von Professor Philip Hallinger geleitet wurde. Professor Hallinger hat seinen internationalen Ruf, dieses Thema ausgezeichnet unterrichten zu können, ganz und gar bestätigt. Er hat behutsam und klug ebenso wie persönlich und mutig in die emotionalen Turbulenzen eingeführt, die Veränderungen mit sich bringen können, sie anhand von Filmen illustriert und in Gruppenarbeit unsere Mitarbeit eingefordert. Abends haben wir das neue Jahr 2019 mit einem Film über die VGU im Jahr 2018 und mit Musik und Tanz am Meer gefeiert. Eine unvergessliche Neujahrsfeier!

Redaktionelle Anmerkung: Ein gutes Beispiel für Hilfen für wissenschaftliche Bibliotheken in Entwicklungs- und Schwellenländern. Dabei gehen die Hilfen von Bibliothek zur Bibliothek über Know-how-Transfer hinaus und schließen faktisch finanzielle Hilfen ein. So kauft die Universitätsbibliothek der Ruhr-Universität Bochum für viel Geld Artikel frei. Aber diese stehen danach auch für die Partneruniversitäten in den aufstrebenden Schwellenländern zur Verfügung.

Provider´s Corner


Creditreform Rating

Herausforderung der amerikanischen Rating-Agenturen

The Creditreform Rating AG, Neuss, has cleared a major hurdle to become one of the first European rating agencies of the European Central Bank (ECB). Currently, the rating market in Europe is dominated by the US agencies Standard & Poor's, Moody's and Fitch. They achieve a 93.4 per cent market share, according to the European Securities and Markets Authority (ESMA) responsible for credit rating agencies. "We want to penetrate the phalanx of established accredited agencies and will do everything we can to stimulate competition in the rating market," says Dr. Michael Munsch, CEO Creditreform Rating AG.

In order to carry out credit ratings for the ECB, credit rating agencies must meet strict criteria the Eurosystem Credit Assessment Framework (ECAF) requires a credit rating agency for two-thirds of euro area countries to have at least three out of four asset categories (uncovered bank bonds, Corporate bonds, covered bonds and asset-backed securities). In each asset class, it must provide ratings for at least ten per cent of non-bankable assets and issuers, as well as at least 20 per cent of outstanding nominal amounts. In addition, the credit rating agency is obliged to meet these criteria over three years.

Creditreform Rating met the ECB's quantitative requiements for uncovered bank bonds and corporate bonds in December 2018.

Quelle: BIIA


DGI

Termine 2019

12. Februar, Stammtisch in Frankfurt.

4.-8. März, 11.-15. März, 6.-10. Mai und 13.-17. Mai, Zertifikationslehrgang Informationsassistenz, in Frankfurt. Woche 1: Grundlagen professioneller Informationstätigkeit, Dokumentation, Kommunikation, Informationswirtschaft – Informationsvermittlung, Professionelle Recherche mit Universalsuchmaschinen und Fachdatenbanken – Woche 3: Informationsvermittlung, Professionelle Recherche, Rechtsfragen, Open Access, Informationsbewertung, Publikation – 4. Woche: Grundlagen professionaller Informationstätigkeit, Informationskompetenz, Webanwendungen und Social Media.

7. März, Praxisseminar: Teambildung mit Metadaten, in Frankfurt.

14. März, Genios-Seminar: Gezielt zur relevanten Information, in Frankfurt.

8. Mai, Praxisseminar: Kommunikation für Information Professionals, in Frankfurt.

10. Mai, Workshop: Urheberrecht, in Frankfurt.

14. und 15. Mai, Praxisseminar: Recherchewerkzeug Social Media gekonnt einsetzen, in Frankfurt.

16.-18. September, Forum Wittenberg: KI macht Schule, in Wittenberg.

Kundenzufriedenheit mit Search Service von FIZ Karlsruhe

A survey among customers who had commissioned a search with our Search Service between April  2015 and April 2017 showed a positive result, i.e., 89 percent of the customers stated that they were satisfied or very satisfied with the service. The customer base surveyed is made up of roughly equal shares of researchers and developers, information professionals, and patent attorneys. The individual items assessed by the customers were: the advice provided in preparation of the commissioned search, the communication with the research team, the quality of the search results, the time frame, the processing of the results, and the price-performance ratio. The advice, communication and time frame of the commissioned search were rated particularly positive. More than half of the participating customers had been made aware of the Search Service through a recommendation within their professional environment, and the number of customers doubled within a year - which shows that the Search Service is well received.

Encyclpaedia Britannica startet Plattform für Video StorytellingEncyclopaedia Britannica and Binumi announced that they have teamed up to bring video storytelling into Britannica’s global product lines. The first product emerging from the partnership is LumieLabs. Named after filmmaking pioneers the Lumière brothers, LumieLabs gives K-12 school users millions of royalty-free multimedia clips structured around the curriculum, cloud-based editing and secure video hosting and sharing. 

ProQuest One für Lehre, Forschung und Lernen. ProQuest launches the first product in its ProQuest One initiative. ProQuest One debuts with the launch of the ProQuest One Academic product: a comprehensive interdisciplinary destination for research, teaching and learning. This resource unifies more than 250 years of curated content across journals, ebooks, video, dissertations, newspapers and more, covering 175+ subjects, organizing it within a single experience to improve research outcomes and teaching workflows.

Condé Nast: Alle Inhalte hinter einer Paywall.   Magazine publisher Condé Nast said it would put all its titles behind paywalls by the end of the year, as pressure builds on major publishers to generate more revenue beyond advertising. Three Condé Nast titles, the New Yorker, Vanity Fair and Wired, already are behind metered paywalls that require consumers to subscribe in order to access more than four articles each month. Now, the company plans to build digital subscription businesses around its other titles.

BuzzFeed entlässt 15% seiner Mitarbeiter.  BuzzFeed plans to lay off 15 percent of its work force, or about 200 employees, according to a memo sent to the staff. The company’s management team, led by the chief executive, Jonah Peretti, has been working on the staff cuts over the past few months, two people with knowledge of the plans said. The cuts will affect the international and web content departments, including the news division, led by Ben Smith.

Quelle: FIZ Karlsruhe, Outsell

Aus dem Archiv

Push-Dienst Archiv 2016/2017

Push-Dienst Archiv 2016 Frisch per E-Mail: Aktuelle Beiträge und Meldungen Mit dem Password Push-Dienst sind sie bestens informiert. Kostenfrei und regelmäßig informiert der Newsletter über die Informationsbranche. Per Klick können Sie den jeweiligen Push-Dienst öffnen. April 2016 Gescheiterter Protest - 5 vor dem Komma - Wochenrückblick Unternehmensbibliotheken zwischen Neupositionierung und Überlebenskampf Welcher Interessensverbund vertritt die Information Professionals? Oh wie schön …

Mehr...

Mit einem Klick 

Danke sagen

Open Password ist kostenfrei. Sie können die Redaktion unterstützen. Wie Sie dies ohne großen Aufwand machen können - lesen Sie hier!

---