Open Password - Dienstag, den 22. Januar 2019


# 499

 

ZBW - Open Science - Digitalisierung - App Economy – Mobile Trends – App Stores – Mobile Gaming – Abonnements – Unterhaltungsapps – iOS-App-Store – Google Play – Verbraucherausgaben – Werbung – In-App-Werbung – China – Lizenzierung – Android – Casual Games – Hardcore Games – Hyper-Casual-Games – Streaming – 5G – Disney – Piraterie – Netflix – Amazon Prime – Niantic - Pokémon Go- Harry Potter: Wizards Unite - Scientometrie – ISSI – Elsevier – Open Access – TIB – DXC – Digitalisierung – Wettbewerber – Ontologie Computerwissenschaften – Springer Nature – Knowledge Media Institute – The Open University – Cuba – University of Florida – OCLC – World Cat – KEMÖ . FWF – MPDI – Dunhumby Media – Mintel – Patentanalysen - Cipher - SEMANTiCS 2019 - Artificial Intelligence - Knowledge Graphs

 

 ZBW

100 Jahre Informationsversorgung
für die Wirtschaftswissenschaften

 Die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft feiert 2019 ihren 100. Geburtstag. Gestartet als kleine Institutsbibliothek ist die ZBW heute eine forschungsbasierte Informationsinfrastruktureinrichtung mit rund 300 Angestellten und mehreren hundert Kooperationspartnern aus aller Welt. Schwerpunkt aller Aktivitäten ist die Sammlung, Erschließung und Bereitstellung wirtschaftswissenschaftlicher Fachinformationen entsprechend der Open-Science-Prinzipien. Zentraler Anlaufpunkt für alle Interessierten ist Jubiläumswebsite www.100jahre.zbw.eu

Die ZBW-Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft feiert 2019 ihr 100-jähriges Jubiläum. Gleichzeitig feiert die ZBW die Erkenntnisse, Entwicklungen und Durchbrüche, welche die Einrichtung in den vergangenen Jahrzehnten geprägt haben. Eine Rückschau findet sich auf der Jubiläumswebsite.

Während des Jubiläumsjahrs werden zahlreiche Veranstaltungen stattfinden, die das Thema Open Science aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.

Highlight ist die Wanderausstellung „Open UP! Wie die Digitalisierung die Wissenschaft verändert“. Die interaktive Ausstellung zeigt aktuelle Forschungsergebnisse, Videos und Infrastrukturangebote rund um das Thema Open Science und wird von zahlreichen Begleitveranstaltungen gerahmt. Gezeigt wird die Wissensausstellung vom 4.2. bis 17.12.2019 in Kiel, vom 11.3. bis 17.6. in Berlin, vom 24. 6. bis 18.9. in München und vom 23.9. bis 17.12. in Hamburg.

Ein weiterer Höhepunkt wird die internationale Open Science Conference sein, auf der 300 Teilnehmer*innen aus aller Welt erwartet werden. 2019 widmet sich die Open Science Conference Open-Science-Praktiken sowie der European Open Science Cloud und der FAIR-Data-Bewegung.

Auf der Jubiläumswebsite finden Interessierte einen Überblick über sämtliche Veranstaltungen im Jubiläumsjahr. Konferenzen, Workshops und Diskussionsangebote richten sich Mitarbeiter*innen in Bibliotheken, Wirtschaftsforschende sowie Wissenschaftler*innen und Politiker*innen, die sich mit dem Thema Open Science befassen.

Zudem bietet die ZBW per Podcast erstaunliche Geschichten, die das ZBW-Team zu erzählen hat – über kriminalistische Entdeckungen, außergewöhnliche Aufgaben und besondere Interessen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzählen hier jeden Monat ihre ganz persönliche ZBW-Geschichte.

Open Password wird pünktlich zum Geburtstag, dem 1. Februar, das ZBW zunächst mit einer historischen Rückschau und einer Bildergalerie würdigen.

 


Die App Economy

2019: Die fünf wichtigsten Mobile Trends
Wir stehen vor einem Blockbuster-Jahr

Streaming verdrängt TV
auch in der Werbung

Von Lexi Sydow, Market Insights Manager von App Annie

• Verbraucherausgaben in den App Stores wachsen fünfmal schneller als die Weltwirtschaft.

• Mobile Gaming wird erwachsen: 2019 wird es 60% des gesamten Gaming-Markts ausmachen.

• Abonnements sind nicht tot: Die globalen Verbraucherausgaben für Unterhaltungsapps steigen durch In-App-Abonnements von 2016 bis 2019 um 520%.

Mobiltelefone sind ein unersetzlicher Bestandteil des Lebens der Verbraucher und der Arbeit in Unternehmen geworden.  2018 wurden sowohl der iOS-App-Store als auch Google Play zehn Jahre alt. Vor einem Jahrzehnt läuteten sie eine neue Ära, die des Handys, ein. Mit dem Start in die nächste Dekade der App Stores stehen wir in der App Economy an der Schwelle zu neuen Entwicklungen und technischen Durchbrüchen. Dies sind die fünf wichtigsten Mobile Trends für 2019:  

 _____________________________________________________________________

1.          Starkes Wachstum für Werbung, In-App-Abonnements und Gaming.

______________________________________________________________________

2019 wachsen die globalen Verbraucherausgaben in den App Stores fünfmal schneller als die Weltwirtschaft und wird die 122-Milliarden-Dollar-Grenze überschritten Das ist doppelt so viel wie der globale Box-Office-Markt.  Die Ausgaben werden vor allem auch für In-App-Werbung und -Käufe (z.B. Uber, Starbucks, Amazon) steigen, die außerhalb der App-Stores getätigt werden. Allen voran werden Mobile Games mit einem Umsatzanteil von 75% zur Steigerung der Konsumausgaben in den App-Stores beitragen. Mobile Gaming bleibt der am schnellsten wachsende Teilmarkt des Gaming.  

China leistet weiterhin den größten Beitrag zum Wachstum der Konsumausgaben in den App-Stores; 2019 ist jedoch eine leichte Abschwächung der Wachstumsraten als Folge des Einfrierens der Spielelizenzen in China zu erwarten.

Das Wachstum auf der Basis von Geräteinstallationen wird in Schwellenländern von Android-Geräten getragen. Dabei wächst die Zeit, die in Apps pro Gerät verbracht wird, in Ländern wie Indonesien rasant. Durchschnittlich verbringen die Nutzer vier Stunden pro Tag in Apps. ______________________________________________________________________

2.          Große Fortschritte bei Casual und Hardcore Games.

______________________________________________________________________

2018 kamen auf den Teilmärkten „Casual Game“s (also einfachen Spielen) und „Hardcore Games“, die modernen Konsolen ähneln, ausgereifte Produkte auf den Markt. Sowohl Fortnite und PUBG als auch verbesserte Smartphone-Spezifikationen trieben die Möglichkeiten für Multiplayer voran, zumal jetzt die Qualität von Strategiespielen in Echtzeit und Shooter-Spielen auf PC/Mac und Konsolen erreicht worden ist. Damit verbunden wurden plattformübergreifende Spiele entwickelt und die Plattformen stärker miteinander vernetzt. 2019 werden "Hyper-Casual-Games" mit einfachem Spielplan ihre Marktanteile vergrößern.

Sollten die Spielelizenzen in China im neuen Jahr eingefroren bleiben, dürften sich die chinesischen Anbieter stärker auf internationalen Märkte engagieren. Fusionen und Übernahmen nehmen zu. Streaming und E-Sport-Produkte gewinnen an Popularität. Die Breitbandinfrastruktur 5G dürfte sich aber noch nicht 2019 fördernd auf das Mobile Gaming auswirken.

_____________________________________________________________________

 3.        Weitere Expansion der Unterhaltungsapps – Vor dem Markteintritt von Disney.

_____________________________________________________________________

Der Durchschnittsbürger ist täglich über 7,5 Stunden mit Medien befasst. Die Zeit, die er in Video-Streaming-Apps verbringt, stieg zwischen 2016 und 2019 um 110 %. Die Gesamtzeit, die in Video-Streaming-Apps pro Gerät verbracht wird, wuchs von 2016 bis 2019 um 110 Prozent, so dass 2019 zehn Minuten jeder Stunde mit Mobile Streaming in Apps verbracht wird.

Die weltweiten Verbraucherausgaben für Unterhaltungsapps legen 2019 im Vergleich zu 2016 um 520 Prozent zu. Das ist vor allem auf In-App-Abonnements für Video-Streaming-Anwendungen wie Netflix, Hulu und Amazon Prime zurückzuführen. Kurzvideo-Apps bleiben gleichfalls sehr attraktiv. An Bedeutung gewinnen Social-Video-Apps wie Tik Tok sowie Kurzvideos in Social-Media-Apps wie Instagram und Snapchat.

Disney startet 2019 mit einem eigenen Streaming-Dienst, so dass es dann vier Top-Streaming-Apps geben wird. Zusätzlich zu Disney sind das Hulu, ESPN und das vorwiegend in den USA genutzte ABC. Wer die Option behalten will, beinahe alles zu sehen, muss dann noch mehr Abonnements eingehen. Das könnte zu einem Wiederaufleben der Piraterie führen. Zu erwarten sind ferner Partnerschaften wie die von Patramount und Netflix sowie  sowie Content Bundling und Akquisitionen von Streaming-Diensten und durch Streaming-Dienste,

______________________________________________________________________

4..          „Harry Potter: Wizards Unite“: Vor einem ähnlichen Erfolg wie Pokémon Go?

______________________________________________________________________

 

Nach dem globalen Erfolg des ersten AR-Spiele-Hits von Niantic, gemeint ist „Pokémon Go“, sorgte der erste Trailer zu „Harry Potter Wizards Unite“, der 2019 gestartet wird, für Gesprächsstoff. Wird Harry Potter „Pokémon Go“ in den Schatten stellen? Während das Pokémon-Franchise in seiner Gesamtheit etwa das Doppelte des Harry-Potter-Franchise wert ist, verfügt Harry Potter mit seinem Ursprung als Buchreihe über eine begeisterte Fangemeinde und könnte viele Casual Gamern anziehen. Sollte Harry Potter ähnlich wie „Pokémon Go“ strategische Partnerschaften wie Meetups und gesponserte Standorte nutzen, könnte das Spiel besonders in der Anfangsphase zu einem großen Erfolg werden. Freilich ist es unwahrscheinlich, dass Nutzer aktiv zwei verschiedene AR-Games spielen.  

„Pokémon Go“ hat alle Rekorde im Mobile Gaming gebrochen als es in den ersten zwei Wochen nach seinem Start hundert Millionen Dollar einnahm. Auch die Umsatzschwelle von einer Milliarde Dollar wurde am schnellsten überschritten. Es ist zwar nicht anzunehmen, dass „Harry Potter: Wizards Unite“ „Pokémon Go“ übertreffen wird. Allerdings sind hundert Millionen Dollar in den ersten dreißig Tagen schon zu erwar

______________________________________________________________________

 5.         USA: Mobile-Umsätze übertreffen Ausgaben für TV-Werbung.
______________________________________________________________________

 

Unter den Werbeausgaben für digitale Produkte wächst Mobile am schnellsten. 2018 machte Mobile 62 Prozent der globalen Werbeausgaben aus. Das sind 155 Milliarden Dollar. Ein Jahr zuvor betrug dieser Anteil erst 50 Prozent. In den USA übertreffen die Ausgaben für Mobile mittlerweile sogar die Ausgaben für TV-Werbung.2018 bewarben die iOS-Apps mit den meisten Downloads in den USA über 35 Prozent mehr Werbeplattformen und vergaben sie 170 Prozent mehr Aufträge an die Kreativen.  Das dürfte auch bedeuten: Werbung wird teurer. 

2019 wird also ein Blockbuster-Jahr für die Mobile Economy.

Provider´s Corner

Scientometrie: Es geht auch ohne Elsevier

Die Fachgesellschaft International Society for Scientometrics and Informetrics (ISSI) gibt mit Partnern die Neugründung einer szientometrischen Open-Access-Zeitschrift bekannt. Die Zeitschrift wird von den bisherigen Board-Mitgliedern des renommierten Journal of Informetrics verantwortet werden, die kollektiv bei dieser Elevier-Zeitschrift zurückgetreten sind und im Rahmen eines Journal Flipping die Arbeit lieber in einem Open-Access-Kontext fortsetzen wollten. TIB Hannover unterstützt diesen Prozess durch eine signifikante Beteiligung an den Transformationskosten.

DXC: Digital-Projekte der Wettbewerber gefährden eigenes Geschäftsmodell. Digital-Projekte von Wettbewerbern aus der eigenen Branche werden von knapp jedem zweiten Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Bedrohung für das eigene Geschäftsmodell genannt. Marktfremde Konzerne wie spezialisierte Digital-Startups oder Amazon & Co. bewerten rund 70 Prozent der Manager dagegen nicht als Risiko für die eigene Position. Im Gegenteil rechnet gut jede zweite Firma damit, von deren Know-how zu profitieren. Das sind Ergebnisse der DACH-Studie „Digitale Agenda 2019“ von DXC Technology. Dafür wurden im Auftrag von DXC 600 Manager in Deutschland, Österreich und der Schweiz in vierter Auflage über ein Marktforschungsinstitut befragt.  

Vor umfassender Ontologie der Computerwissenschaften.  Springer Nature and the Knowledge Media Institute (KMi) of The Open University are partnering to provide a comprehensive Computer Science Ontology (CSO) to a broad range of communities engaged with scholarly data. CSO can be accessed free of charge through the CSO Portal, a web application that enables users to download, explore, and provide feedback on the ontology. 

Cuba-Renaissance dank OCLC.  The University of Florida is working with the Biblioteca Nacional de Cuba José Martí (BNCJM), the National Library of Cuba, to register Cuban materials in WorldCat, a global database of library collections, making these resources available to researchers around the world. Through a unique partnership between the BNCJM, the University of Florida and OCLC, 133,000 Cuban titles have been registered in WorldCat. More than 97,000 of these are unique records in WorldCat, and valuable additions to the worldwide library community.

Open-Access- Übereinkünfte in Österreich. MDPI is delighted to announce the establishment of our national Open Access agreement with the Austrian Academic Library Consortium (KEMÖ) and the Austrian Science Fund (FWF). Through this national agreement, the Austrian institutions listed below as well as FWF will cover the Article Processing Charges (APC) of manuscripts published by eligible corresponding or funded authors in MDPI journals as long as central funds are available. All participating institutions have gained access to the MDPI online submission system where they can find full article metadata and pricing information as well as Funder and Grant ID details for easy identification and additional transparency. At the same time eligible authors are benefited from an APC discount which comes at no cost for the institutions.

Begleitung der Kunden auf der gesamten Customer Journey..  dunnhumby introduced dunnhumby media, offering a unique combination of cross-channel media, data science and partnerships that connects retailers and brands to customers, from browsing to buying. dunnhumby media activates retailer data assets to engage consumers with personalized communications along the entire customer journey, wherever they are.

Mintel: Frühwanrsystem für Patentanalysen. Mintel now has access to patent analysis in the food & drink and beauty & personal care industries, through its new partnership with Cipher. Cipher harnesses artificial intelligence (AI) to analyse patents globally. The partnership will provide Mintel’s global experts with an early warning system of the new developments that are coming up and help them predict earlier and more accurately where the consumer packaged goods market is heading.

Quellen: TIB, DXC, Outsell.

SEMANTiCS 2019  

The Power of Artificial Intelligence
and Knowledge Graphs  

9.-12. September, SEMANTiCS 2019 - The Power of Artificial Intelligence and Knowledge Graphs - 15th International Conference on Semantic Systemsin Karlsruhe 

Call for Papers: https://2019.semantics.cc/calls 

Topics:   

+ Web Semantics & Linked (Open) Data
+ Enterprise Knowledge Graphs, Graph Data Management and Deep Semantics
+ Machine Learning & Deep Learning Techniques
+ Semantic Information Management & Knowledge Integration
+ Terminology, Thesaurus & Ontology Management
+ Data Mining and Knowledge Discovery
+ Reasoning, Rules and Policies
+ Natural Language Processing
+ Data Quality Management and Assurance
+ Explainable Artificial Intelligence
+ Semantics in Data Science
+ Semantics of Blockchain & Distributed Ledger Technologies
+ Trust, Data Privacy, and Security with Semantic Technologies
+ Economics of Data, Data Services and Data Ecosystems

+ Special Sub-Topic: Digital Humanities and Cultural Heritage
+ Special Sub-Topic: LegalTech

Aus dem Archiv

Push-Dienst Archiv 2016/2017

Push-Dienst Archiv 2016 Frisch per E-Mail: Aktuelle Beiträge und Meldungen Mit dem Password Push-Dienst sind sie bestens informiert. Kostenfrei und regelmäßig informiert der Newsletter über die Informationsbranche. Per Klick können Sie den jeweiligen Push-Dienst öffnen. April 2016 Gescheiterter Protest - 5 vor dem Komma - Wochenrückblick Unternehmensbibliotheken zwischen Neupositionierung und Überlebenskampf Welcher Interessensverbund vertritt die Information Professionals? Oh wie schön …

Mehr...

Mit einem Klick 

Danke sagen

Open Password ist kostenfrei. Sie können die Redaktion unterstützen. Wie Sie dies ohne großen Aufwand machen können - lesen Sie hier!

---