header-newsletter-password

Open Password - Mittwoch, den 5. Mai 2021

# 918
Faktenkontor – Ranking Sozialer Medien in Deutschland – YouTube – WhatsApp – Facebook – TikTok – Linkedin – Telegram - Toluna – Telegram – Snapchat – Pinterest – Twitter - Xing - PATINFO 2021 – Markterfolg durch smarte IP-Strategie – Rückkehr zur Virtualität – Bettina Schmidt – Darleen Lämmer – Christoph Hoock – PATON – Landespatentzentrum Thüringen – TU Ilmenau – Hauptreferate – Ausstellerkurzpräsentationen - Workshops


I.
Ranking Sozialer Medien
You Tube, WhatsApp, Facebook an dr Spitze, aber Wachstumspotenziale erschöpft


II.
PATINFO 2021
Nun doch, Rückkehr zur Virtualität
Das Programm




Die beliebtesten Sozialen Medien der Deutschen

YouTube, WhatsApp, Facebook an der Spitze,
aber Wachstumspotenziale erschöpft

Stärkstes Wachstum bei TikTok,
LinkedIn und Telegram
Social Media
(Faktenkontor) YouTube hat sich den Spitzenplatz des beliebtesten Social-Media-Dienstes zurückerobert: Sieben von zehn Onlinern ab 16 Jahren nutzen aktuell Googles Do-it-yourself-Videoportal. Nur zwei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr - aber das reicht, um den ersten Platz von WhatsApp zurückzuerobern. Der Marktanteil des Messengers aus dem Hause Facebook liegt unverändert bei 69 Prozent. Auf dem dritten Rang folgt als Plattform der älteren User Facebook, das weiterhin von 60 Prozent genutzt wird. Während die "großen Drei" damit weitgehend auf der Stelle treten, konnten die kleineren Dienste ihre Nutzergemeinden überdurchschnittlich ausbauen. Das zeigt der aktuelle Social-Media-Atlas 2021 der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna, für den 3.500 Internet-Nutzer repräsentativ befragt wurden.

TikTok wächst am stärksten. Am kräftigsten wuchs im vergangenen Jahr TikTok, das seinen Marktanteil 16 Prozentpunkte auf jetzt 26 Prozent ausbauen konnte. Das verhilft dem chinesischen Musical.ly-Nachfolger zu einem großen Sprung nach vorn von Platz 14 auf Platz 8 der meistgenutzten Sozialen Medien in Deutschland. Besonders erfolgreich spricht die Plattform für den Austausch von Mini-Videoclips junge Zielgruppen an: TikTok erreicht 55 Prozent der 16 bis 19-Jährigen Internet-Nutzer und 57 Prozent im Alter zwischen 20 und 29 Jahren. Am anderen Ende der Skala aber gerade mal vier von hundert "Silver Surfern" ab 60 Jahren.

LinkedIn und Telegram legen kräftig zu. Mit je acht Prozentpunkten ebenfalls deutlich zulegen konnten LinkedIn und Telegram. Microsofts berufliches Netzwerk hatte es lange schwer, hierzulande rFuß zu fassen - jetzt erreicht LinkedIn mit 24 Prozent fast jeden vierten deutschen Internet-Nutzer ab 16 Jahren. WhatsApp-Konkurrent Telegram haben inzwischen 21 Prozent der Onliner auf ihrem Handy.

Instagram und Snapchat: Gleiches Plus, anderes Resultat. Die langjährigen Widersacher Instagram und Snapchat konnten ihren Marktanteil jeweils um sechs Prozentpunkte vergrößern. Instagram belegt mit einem Marktanteil von 46 Prozent Platz vier, während Snapchat mit 24 Prozent auf Platz zwölf kommt.

Pinterest, Twitter und Xing mit einem Plus von jeweils vier Prozentpunkten sowie Blogs mit dreien gewannen im Laufe eines Jahres ebenfalls mehr Anwender hinzu als YouTube.
Die beliebtesten Sozialen Medien der Deutschen
  1. YouTube (70% / +2)
  2. WhatsApp (69% / ±0)
  3. Facebook (60% / ±0)
  4. Instagram (46% / +6)
  5. Pinterest (33% / +4)
  6. Internet-Foren (30% / +2)
  7. Twitter (27% / +4)
  8. TikTok (26% / +16)
  9. Blogs (26% / +3)
  10. LinkedIn (24% / +8)
  11. Xing (24% / +4)
  12. Snapchat (24% / +6)
  13. Telegram (21% / +8)
(Anteil der Deutschen mit Zugang zum Internet ab 16 Jahren, die den jeweiligen Social-Media-Dienst nutzen / Veränderung gegenüber Vorjahr in Prozentpunkten)
PATINFO 2021:
Markterfolg durch smarte IP-Strategie


Nun doch, Rückkehr zur Virtualität

Sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuelle Pandemie-Lage und die damit verbundenen Einschränkungen zwingen uns, die Präsenz-PATINFO in diesem Jahr in Suhl abzusagen und die PATINFO2021 erneut als eine virtuelle Konferenz und Messe zu veranstalten.

Wir möchten den einzigartigen PATINFO-Charakter und die Veranstaltungsstruktur soweit es geht erhalten. Workshops, Langvorträge und Kurzpräsentationen mit den entsprechenden Diskussions- und Fragerunden werden virtuell per Webex stattfinden. Der Zeitplan entspricht, mit einigen notwendigen Abweichungen, dem bereits angekündigten PATINFO2021-Programm, u.a.:

- Die zugesagten virtuellen Workshops finden am Mittwoch, den 9. Juni, statt
voraussichtlich 7 Workshop-Sessions mit je 3 Parallel-Workshops
- Die zugesagten Langvorträge im Hauptprogramm werden am Donnerstag, den 10. Juni, und
Freitag, den 11. Juni, gestreamt
- Die zugesagten Kurzpräsentationen der Aussteller werden am Donnerstag, den 10. Juni, als Teil
der Hauptkonferenz gestreamt
- voraussichtlich 3 Sessions mit insgesamt 25 5-minütigen Kurzpräsentationen

Trotz der uns bisher entstandenen und weiter entstehenden Kosten werden wir die Konferenz für die Teilnehmer zu einem wesentlich reduzierten Preis anbieten (Registrierung zur Konferenz ist nach wie vor nötig): 200,00 €

Selbstverständlich werden wir uns über Unterstützung Ihrerseits freuen, da auch der Aufwand der Umsetzung einer virtuellen Konferenz nicht zu unterschätzen ist und einen entsprechend großen organisatorischen sowie technischen Aufwand bedeutet.

Das Programm der PATINFO2021 und die Informationen zur Anmeldung finden Sie unter: http://www.paton.tu-ilmenau.de/das-paton/patinfo.html

Falls Sie sich bereits zur ursprünglich geplanten Präsenzveranstaltung angemeldet haben: Für die Teilnahme an der virtuellen PATINFO werden neue Buchungen und Rechnungen erstellt. Die bisherigen Rechnungen werden entsprechend storniert und die Rechnungssumme zurückgezahlt. Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, uns Ihre Bankverbindung für die Rücküberweisung mitzuteilen. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Bitte denken Sie an die Stornierung Ihrer eventuell schon gebuchten Hotelzimmer! Sollten Sie Fragen zur Anmeldung haben, sind wir Ihnen gerne behilflich. Bitte wenden Sie sich hierfür an Frau Schmidt (bettina.schmidt@tu-ilmenau.de) oder Frau Lämmer (darleen.laemmer@tu-ilmenau.de).

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung! Bleiben Sie gesund!

Dr. Christoph Hoock, Leiter PATON | Landespatentzentrum Thüringen
an der TU Ilmenau
und PATINFO-Organisationsteam
PATINFO 2021 (2)

Das Programm

Die PATINFO2021 mit dem Thema Markterfolg durch smarte IP-Strategie findet vom 9. bis 11. Juni 2021 statt.

Mittwoch, 09.06.2021
9:00 - 9:50
Workshops, Session 1
virtuell, bis 3 Workshops
10:00 - 10:50
Workshops, Session 2
virtuell, bis 3 Workshops
11:00 - 11:50
Workshops, Session 3
virtuell, bis 3 Workshops
13:00 - 13:50
Workshops, Session 4
virtuell, bis 3 Workshops
14:00 - 14:50
Workshops, Session 5
virtuell, bis 3 Workshops
15:00 - 15:50
Workshops, Session 6
virtuell, bis 3 Workshops
16:00 - 16:50
Workshops, Session 7
virtuell, bis 3 Workshops
Donnerstag, 10.06.2021

8:00
Registrierung
8:30
Ausstellerkurzpräsentationen
  • FIZ Karlsruhe
  • EZN Erfinderzentrum Norddeutschland
  • LexisNexis
  • IP for IP
  • Questel
  • interface projects
9:15
Kaffeepause
9:30
Begrüßung
Christoph Hoock, PATON | Landespatentzentrum Thüringen, Technische Universität Ilmenau
Valide Schutzrechte als Garant für eine erfolgreiche Schutzrechtsstrategie
Cornelia Rudloff-Schäffer, Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamtes, München
Patentinformation des EPA als Baustein einer IP-Strategie
Christoph Ernst, Vizepräsident, Europäisches Patentamt, München
Bericht aus Berlin zu aktuellen patentrechtlichen Fragen
Irene Pakuscher oder Johannes Karcher, Leitung des Referats Patentrecht, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Berlin
11:00
Kaffeepause
11:30
Best-Practice by JENOPTIK - Vollautomatisierte Produktkennzeichnung mittels Dynamic Virtual Marking (Patentmarking) zur Sicherung von Schadensersatzansprüchen in USA und UK
Stefan Kienitz, Jenoptik, Monheim am Rhein
Intellectual Property Risk Management
Patrick Wege, Schaeffler, Herzogenaurach
Die Umsetzung der Geschäftsstrategie der Firma Melexis zu einem ganzheitlichen Prozess aus Produktentwicklung und IP-Management
Thomas Freitag, Melexis, Erfurt
12:40
Mittagspause
13:40
Ausstellerkurzpräsentationen
  • genese.de
  • SMD Group
  • Gridlogics
  • Lighthouse IP
  • SAM – Standards and More…
  • ABP Patent Network
  • Minesoft
14:30
Kaffeepause
14:50
Future and emerging technologies
Nigel Clarke, Consultant, RFDR, Korneuburg, AT
Zoll als Teil smarter IP-Strategie
Klaus Hoffmeister, Generalzolldirektion, Zentralstelle gewerblicher Rechsschutz, München
Der Handelsstreit zwischen den USA und China: Europäische Unternehmen in der Zwickmühle? Wie Patentlösungen bei der Bewältigung von Handelsstreitigkeiten helfen können
Elliot Papageorgiou, Clyde & Co, Shanghai, CN
16:00
Kaffeepause
16:30
Gewerbliche Schutzrechte als Verhandlungsbasis in FuE und Open Innovation Projekten
Serge Quazzotti, Intellectual Property Institute Luxembourg, Strassen, LU
Licensing in the IoT world
Spyros Makris, Ericsson, Herzogenrath
Systematische Patentbewertung zur Absicherung einer Patentstrategie
Roland Gissler, Questel, Paris, FR
17:40
Kaffepause
19:15
Abendprogramm
Freitag, 11.06.2021

8:30
Registrierung
9:00
Was tun? Handlungspflichten des Unterlassungsschuldners!
Nadja Siebertz, Cornelius Bartenbach, Haesemann & Partner, Köln
Das neue Verfalls- und Nichtigkeitsverfahren beim Deutschen Patent- und Markenamt
Frank Röser, Deutsches Patent- und Markenamt, Jena
Defizitäre Geschmacksmusteranmeldungen: Neue Herausforderungen für die Anmeldepraxis
Christian Klawitter, KNPZ RECHTSANWÄLTE, Hamburg
Die Internetplattform "madeby" - Schutz von Design durch das europäische nicht eingetragene Gemeinschaftsgeschmacksmuster
Jens Hoheisel, InnoWi, Bremen
10:30
Kaffeepause
11:00
Advanced Patent Monitoring durch Künstliche Intelligenz
Vishesh Mathur, Peter Erdödy, Dennemeyer Octimine, München
Absicherung der Corporate IP Strategie durch fundierte Recherchen - Erfahrungen aus der Recherchepraxis
Britta Scheithauer, FIZ Karlsruhe, Karlsruhe
Patentstatistiken und -analyse zur Wettbewerbsbeobachtung
Roland Feinäugle, Europäisches Patentamt, Wien, AT
Nutzen von NPL und KI für Vorteile im Wettbewerb
Timo Kandler, SAM - Standards And More..., Neuried

Open Password

Forum und Nachrichten
für die Informationsbranche
im deutschsprachigen Raum

Neue Ausgaben von Open Password erscheinen viermal in der Woche.
Wer den E-Mai-Service kostenfrei abonnieren möchte - bitte unter www.password-online.de eintragen.
Die aktuelle Ausgabe von Open Password ist unmittelbar nach ihrem Erscheinen im Web abzurufen. www.password-online.de/archiv. Das gilt auch für alle früher erschienenen Ausgaben.

International Co-operation Partner:

Outsell (London)
Business Industry Information Association/BIIA (Hongkong)
header-newsletter-password
Open Password - Redaktion - PASSWORD - Redaktionsbüro Dr. Willi Bredemeier
Erzbergerstr. 9-11
45527 Hattingen
Tel.: (02324) 67009
E-Mail: w.bredemeier@password-online.de