Open Password: Mittwoch, den 17. August 2016

IVS – Nadine Adler – Metager - SUMA

Editorial

Aufgaben und Dienstleistungen der IVS –
gibt es eine wichtigere Frage?

Bitte, unterstützen Sie die Umfrage
von Frau Adler!

Liebe Leser von Open Password,

den für heute vorgesehenen Autorenbeitrag haben wir verschoben, um Nadine Adler und unserer Branche zu helfen und weil die Deadline, die Frau Adler gesetzt hat, bedrohlich nahe gerückt ist. Nadine Adler entwickelt im Rahmen ihrer Bachelorarbeit ein Konzept für die Optimierung einer Informationsvermittlungsstelle und sammelt dafür Informationen, welche „vielfältigen Aufgaben und Dienstleistungen Informationsvermittlungsstellen heute haben“. Frage an die Information Professionals unter unseren Lesern: Gibt es eine wichtigere Fragestellung (zumal es dazu kaum belastbare verallgemeinerungsfähige Informationen gibt)?

Als ich vor vier Jahren um eine Veranstaltung warb, die wir nach ihrer Gründung „Steilvorlagen für den Unternehmenserfolg“ nannten, wurde ich mit der Frage konfrontiert: „Information Professionals – gibt es die überhaupt noch?“ Mittlerweile hat sich die Lage verbessert, aber so richtig handlungsfähig sind wir immer noch nicht. Das musste auch Nadine Adler erfahren, als sie sich zunächst an die eigentlich dafür zuständigen Stellen mit der Bitte um Unterstützung wandte.

Daher meine herzliche Bitte: Helfen Sie mit und beteiligen Sie sich an Frau Adlers Umfrage. Wir benötigen diese Ergebnisse genauso wie sie. Open Password möchte zur gegebenen Zeit darüber berichten.

                                                                                       Herzlichst Ihr Willi Bredemeier

Briefe (1)

Erfolgsfaktoren, Marketing,
Wissensmanagement, Resource Discovery
und künftige Herausforderungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen meiner Bachelorarbeit entwickele ich ein Konzept für die Optimierung einer Informationsvermittlungsstelle (IVS). Um einen State-of-the-Art zu erheben, führe ich eine kurze Umfrage bei IVS in Unternehmen durch. Mit dieser Befragung möchte ich untersuchen, welche vielfältigen Aufgaben und Dienstleistungen Informationsvermittlungsstellen heute haben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir durch die Beantwortung von 6 Fragen helfen könnten! Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nur die Kernaussagen der Antworten anonymisiert in meiner Bachelorarbeit verwendet. Diese unterliegt einem Sperrvermerk und wird nicht veröffentlicht. Nach Abschluss meiner Bachelorarbeit, stelle ich allen Umfrageteilnehmern eine anonymisierte Übersicht der Ergebnisse dieser Umfrage zur Verfügung, sodass jede Teilnahme ein Gewinn für alle ist!

Wenn Sie bereit sind, mich hierbei zu unterstützen, so füllen Sie bitte den anhängenden Fragebogen aus und senden Ihn an mich zurück: na017@hdm-stuttgart.de

                                                                 Mit Dank und freundlichen Grüßen, Nadine Adler

Kontakt: Name: Nadine Adler - Studiengang: Bibliotheks- und Informationsmanagement - Hochschule: Hochschule der Medien, Stuttgart - Mailadresse: na017@hdm-stuttgart.de

Hintergrund: Im Rahmen meiner Bachelorarbeit entwickele ich ein Konzept für die Optimierung einer Informationsvermittlungsstelle. Mit dieser Befragung möchte ich untersuchen, welche vielfältigen Aufgaben und Dienstleistungen Informationsvermittlungsstellen heute haben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir durch die Beantwortung dieser wenigen Fragen helfen könnten! Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nur die Kernaussagen der Antworten anonymisiert in meiner Bachelorarbeit verwendet. Diese unterliegt einem Sperrvermerk und wird nicht veröffentlicht. Nach Abschluss meiner Bachelorarbeit, stelle ich allen Umfrageteilnehmern eine anonymisierte Übersicht der Ergebnisse dieser Umfrage zur Verfügung!

Hilfestellung zur Beantwortung der Fragen: Bitte geben Sie auf der nächsten Seite bei „Befragter“ das Unternehmen und Ihre Abteilung an. Dies brauche ich für die Zuordnung, dass ich keinen Fragebogen doppelt verwerte. Für die Auswertung und die spätere Zusammenstellung der Ergebnisse spielt der Name des Unternehmens jedoch keine Rolle und wird anonymisiert!

Die in Klammern gegebenen Hinweise sind nur als Impulse für Antwortmöglichkeiten zu verstehen. Die Antworten können als Stichpunktaufzählung oder auch als Fließtext gegeben werden, ganz wie Sie möchten! Dazu können Sie selbstverständlich die Textbausteine schieben und Ihnen „Platz schaffen“. Können oder möchten Sie eine Frage nicht beantworten, so schreiben Sie einfach „keine Angabe“ darunter. So kann ich sicher sein, dass die Frage nicht versehentlich übersehen wurde..

Sollten Sie Fragen zu diesem Fragebogen, der Umfrage oder auch meiner Bachelorarbeit haben, so schreiben Sie mir unter der oben genannten Mailadresse und ich beantworte sie gerne! Die Beantwortung und Rücksendung des Fragebogens ist bis 23.08.2016 möglich.

Ich bedanke mich vorab herzlich für Ihre Hilfe!

Befragter:

Frage 1: Welche Dienstleistungen bietet Ihre Informationsvermittlungsstelle an?

(Die Antwort kann eine Aufzählung aller Dienstleistungen sein oder auch punktuell konkretisiert werden: gibt es beispielsweise verschiedene Angebote für verschiedene Zielgruppen oder gibt es besondere eAngebote oder neuartige / neu eingeführte Services, wenn ja welche?)

Frage 2: Welche Dienstleistungen oder Aspekte Ihrer Arbeit sehen Sie als maßgeblich für den Erfolg Ihrer Informationsvermittlungsstelle an?

(Gibt es Dienstleistungen, die Sie als Grund für den Fortbestand Ihrer Informationsvermittlungsstelle ansehen, wenn ja welche? Gibt es sonstige Gründe, die den Erfolg Ihrer Informationsvermittlungsstellen begründen?)

Frage 3: Welche Maßnahmen ergreift Ihre Informationsvermittlungsstelle, um ihre Dienstleistungen intern vermarkten?

(Wie machen Sie Ihre Services den Mitarbeitern, Kunden etc. bekannt? Gibt es eine Seite im Intranet, einen Newsletter oder sonstige Maßnahmen?)

Frage 4: Gibt es in Ihrem Unternehmen ein Wissensmanagement und wenn ja, ist Ihre Informationsvermittlung für dieses zuständig?

(Können Sie näher beschreiben, wie das Wissensmanagement in Ihrem Unternehmen bzw. Ihrer Informationsvermittlungsstelle umgesetzt ist? Welche Maßnahmen gibt es?)

Frage 5: Bietet Ihre Informationsvermittlungsstelle ein Resource Discovery System an, um eine Metasuche über alle Ihre angebotenen Informationsquellen zu ermöglichen?
(Welches System benutzen Sie und wird es von Ihren Mitarbeitern bzw. Kunden gut angenommen?)

Frage 6: Welche Herausforderungen wird es Ihrer Meinung nach für Informationsvermittlungsstellen zukünftig geben?

(Oder gibt es Herausforderungen, vor denen Ihre Informationsvermittlung derzeit steht und wie würden Sie diese lösen?)

 

Briefe (2)

MetaGer seit gestern
Freie Software

Nur dann, wenn Software frei und offen ist, kann jede/r nachprüfen, was darin passiert.  Nur dann weiß man wirklich, ob Datenschutz und Privacy gesichert sind.  Nur dann muss man dem Betreiber oder einem Datenschutz-Siegel-Verkäufer nicht mehr GLAUBEN, sondern jede/r kann es nachprüfen.  Sie brauchen uns nicht mehr glauben: SIE können es selber kontrollieren!

MetaGer ist ab dem 16.08.2016 unter GNU AGPL v3 freie Software: https://de.wikipedia.org/wiki/GNU_Affero_General_Public_License

Der Quellcode steht unter folgendem Link zur Verfügung: https://gitlab.metager3.de/open-source/MetaGer

Einige Suchmaschinen haben sich für eine Menge Geld ein sogenanntes "Gütesiegel" eingekauft, was den Glauben an die Datensicherheit festigen soll.  MetaGer hatte dann auch vor Jahren schon nach so einem Siegel gefragt, aber dafür müssten wir mehr Geld zahlen, als wir können.

Viele Suchmaschinen behaupten, dass sie nichts über ihre Nutzer speichern. Bei MetaGer kann das von JEDEM, der/die es genau wissen will, nachgeprüft werden.  Wir brauchen kein Gütesiegel, denn wir sind quelloffen.  Unseres Wissens als erste und einzige Universal-Suchmaschine von nennenswerter Reichweite.

Veröffentlicht werden nicht nur - wie bei manchen Suchmaschinen der Fall - Teile des Programmes, sondern der vollständige Programm-Code unter der freien AGPL-Lizenz.  Ausnahme: die Teile der Konfiguration, die Passwörter und Zugriffsinformationen auf andere Suchmaschinen enthalten, zu deren Geheimhaltung MetaGer verpflichtet ist.

Nicht nur können Nutzer so die Funktion der Suchmaschine prüfen und überwachen, wie mit ihren Daten umgegangen wird, sondern sie können auch Anregungen und Verbesserungsvorschläge an die Entwickler mitteilen.  Von dieser Zwei-Wege-Kommunikation erhofft sich der SUMA-EV auch eine Mitarbeit seiner Nutzer an MetaGer, so wie es in der Vergangenheit schon mit Fehlermeldungen sehr erfolgreich gehandhabt wurde.

Weiterhin ist diese MetaGer-Version nun sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache verfügbar und dadurch für eine weitaus größere Nutzergruppe offen.  Obwohl die englische Version über den vollen Funktionsumfang der deutschen Version verfügt, wird diese noch als Beta-Version bezeichnet, bis sie die Reife der deutschen erreicht hat.  Zur Vorbereitung des Schrittes wurde MetaGer von Grund auf erneuert und komplett neu programmiert.  Die neue Version ging bereits vor einigen Wochen in den Produktionsbetrieb.  Eine Version in spanischer Sprache ist in Vorbereitung.

MetaGer wird, als Projekt des gemeinnützigen Vereins SUMA-EV, zu großen Teilen durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.  Die Suchmaschine speichert keine personenbezogenen Daten und hat ihre Server ausschließlich in Deutschland. Leitmotiv von MetaGer ist: Das digitale Wissen der Welt muss ohne Bevormundung durch Staaten oder Konzerne frei zugänglich sein und bleiben!

                                                 SUMA-EV & MetaGer-Team, Röselerstr.3, 30159 Hannover,
                                                        www.suma-ev.de, office@suma-ev.de, 0511 - 34000070

 

Aus dem Archiv

Push-Dienst Archiv 2016

Push-Dienst Archiv 2016 Frisch per E-Mail: Aktuelle Beiträge und Meldungen Mit dem Password Push-Dienst sind sie bestens informiert. Kostenfrei und regelmäßig informiert der Newsletter über die Informationsbranche. Per Klick können Sie den jeweiligen Push-Dienst öffnen. April 2016 Gescheiterter Protest - 5 vor dem Komma - Wochenrückblick Unternehmensbibliotheken zwischen Neupositionierung und Überlebenskampf Welcher Interessensverbund vertritt die Information Professionals? Oh wie schön …

Mehr...

---